Your Cart

Wolle Pflege

Natürliche Merinofasern sind ein selbstreinigendes Material, so sollte ein Auslüften der Kleidung an der klaren, kalten Luft oft ausreichen.
Waschen belastet sowohl die Kleidung als auch die Umwelt. Der Wasserverbrauch ist nicht nur beim Herstellungsprozess relevant, sondern auch beim Konsumenten. Um den Wasserverbrauch zu reduzieren, empfehlen wir ein mildes Waschprogramm bei 30°C. Sollte Ihre Maschine keine solche Einstellung haben, empfehlen wir Handwäsche mit Wollwaschpulver.



Bitte entleeren Sie beim Lüften und Waschen alle Taschen, entfernen Sie Gürtel, Schmuckstücke etc., um Beschädigungen an der Strickware zu vermeiden. Bewahren Sie die Kleidung mit geschlossenem Reißverschluss und zugeknöpfter Leiste auf.




Lüften
Um Gerüche von Essen oder vom Rauchen zu entfernen, legen Sie die Kleidung flach auf ein Handtuch und lassen Sie sie auslüften und trocknen. Bitte nur an der Luft trocknen, da 75% des Kohlendioxidausstoßes eines Kleidungsstücks durch Wäschetrockner verursacht werden. Lassen Sie uns gemeinsam auf unseren Planeten achten.

Ruhe
Lassen Sie Ihr Lieblingsstück 24 Stunden ruhen, bevor Sie es wieder tragen. Die Ruhe verleiht natürliche Widerstandskraft und bringt den Sprung der Wollfaser zurück. Somit bekommt die Wolle eine Chance, wieder in ihre ursprüngliche Form zurückzufinden.

Frische / Wiederbelebung
Ihre Wolle kann durch die Feuchtigkeit im dampfenden Badezimmer wiederbelebt werden. So verschwindet auch jede zerknitterte Falte im Strickmaterial.
Bitte lassen Sie die Kleidung nicht unter direkter Sonneneinstrahlung trocknen. Wenn die Wolle feucht ist, lassen Sie sie bei Zimmertemperatur flach auf einem Handtuch trocknen.

Langzeitaufbewahrung
Da Flecken vom Essen und Körperöle Motten anziehen, sorgen Sie dafür, dass Ihre Wollkleidung sauber und trocken ist, bevor sie in luftdichten Säcken oder Kisten verstaut werden. Ideal wäre ein Woolmark-zertifizierter Schutz gegen Motten, der jedoch NICHT direkt auf der Kleidung platziert werden darf. Im Lager von Le Pirol verwenden wir Zedernholz, um Motten fernzuhalten.